Ausstellung: Schmuckismus

Ausstellung: Die Neue Sammlung – The Design Museum, München, 16.03–16.06.2019

2019 lädt Die Neue Sammlung Karen Pontoppidan (geb. 1968) – die renommierte, dänische Schmuckkünstlerin und Professorin der Klasse für Schmuck und Gerät an der Akademie der Bildenden Künste in München – ein, die anlässlich der jährlichen Münchner Schmuck geplante Ausstellung in der Pinakothek der Moderne zu kuratieren. Die Ausstellung mit dem Titel Schmuckismus zeigt Arbeiten von 30 international tätigen Schmuckkünstlern und -künstlerinnen. Darunter Werke aus vergangenen Jahren sowie jeweils eine speziell für die Münchner Ausstellung neu entworfene Arbeit. Für alle gezeigten Objekten ist die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Phänomene charakteristisch. Pontoppidans Konzept zur Ausstellung entstand aus der tiefen Überzeugung heraus, dass die starren politischen und religiösen Ismen der heutigen Zeit einer gründlichen Hinterfragung bedürfen.

KünstlerInnen: T. Alm (SE), Y. Aydin (TR/SE), D. Bernadisiute (LT/SE), B. Brovia (IT/SE), C. Castiajo (PT), N. Cheng (HK/SE), E. Chun (KR/DE), S. Cohen (IL), I. Eichenberg (DE/US), C. Gimeno (AR), D. Hakim (IL), S. Hanagarth (FR), S. Heuser (DE), H. Hedman (SE), M. Iwamoto (JP/DE), H. Joris (BE/US), S. Khalil (LB), M. Klein (DE), G. Kling (SE), N. Kuffner (DE), B. Lignel (FR), J. Matzakow (DE), N. Melland (NO), N. Scholz (DE), K. Spranger (DE/GB), G. Stach (DE), V. Touloumidi (GR/DE), T. Tuupanen (FI), J. Yang (CN/DE), P. Zimmermann (AT)

Die bei uns erschienene begleitende Publikation Schmuckismus wird anlässlich zur Ausstellungseröffnung präsentiert.

 

Schreibe einen Kommentar