Lippert (†), Ekkehard

archiviert viele Jahre lang schriftliche Zeugnisse und mündliche Überlieferungen zu Tonwaren in Niederschlesien und in Unterfranken.

Das besondere Interesse von Ekkehard und seiner Frau Inge Lippert galt – nicht zuletzt beeinflusst von ihrer Berufstätigkeit im sozialwissenschaftlichen und sozialpädagogischen Bereich – der Lebens – und Arbeitssituation der Keramikhersteller.

Entsprechende Forschungsergebnisse wurden im Katalog der 1986/88 in Berlin, Düsseldorf und Hamburg gezeigten Ausstellung „Bunzlauer Geschirr – Gebrauchsware zwischen Handwerk und Industrie“ sowie in mehreren Buch- und Zeitschriftenbeiträgen veröffentlicht.


Co-Autor unserer Publikation: BUNZLAUER KERAMIK

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.