Mathieu, Christine

Die Ethnohistorikerin Christine Mathieu studiert seit 1989 die Geschichte und die Kulturen der Naxi und der Mosuo. Sie war unter den ersten Anthropologen, die auf dem Gebiet der Naxi-Studien nach der Kommunistischen Revolution von 1949 arbeiteten. 1997 schloss sie sich Cindy Ho in der Erarbeitung der Ausstellung „“Quentin Roosevelt’s China: Ancestral Realms of the Naxi““ (Rubin Museum of Art, New York, 2011) an. Sie hat Kapitel zu mehreren Anthologien beigetragen und zwei Bücher über die Naxi und die Mosuo veröffentlicht: „“A History and Anthropological Study of the Ancient Kingdoms of the Sino-Tibetan Borderland““ und „“Leaving Mother Lake““ zusa


Autorin unserer Publikation:
ANCESTRAL REALMS OF THE NAXI

Schreibe einen Kommentar