Mathieu, Christine

Die Ethnohistorikerin Christine Mathieu studiert seit 1989 die Geschichte und die Kulturen der Naxi und der Mosuo. Sie war unter den ersten Anthropologen, die auf dem Gebiet der Naxi-Studien nach der Kommunistischen Revolution von 1949 arbeiteten. 1997 schloss sie sich Cindy Ho in der Erarbeitung der Ausstellung „“Quentin Roosevelt’s China: Ancestral Realms of the Naxi““ (Rubin Museum of Art, New York, 2011) an. Sie hat Kapitel zu mehreren Anthologien beigetragen und zwei Bücher über die Naxi und die Mosuo veröffentlicht: „“A History and Anthropological Study of the Ancient Kingdoms of the Sino-Tibetan Borderland““ und „“Leaving Mother Lake““ zusa


Autorin unserer Publikation:
ANCESTRAL REALMS OF THE NAXI

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.