Sabine Runde

SABINE RUNDE ist seit 1983 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Museum Angewandte Kunst, heute leitet sie als Oberkustodin und Kuratorin die Abteilung Europa, Mittelalter bis Gegenwart. Zu ihrem Spektrum gehören Ausstellungen, Katalogpublikationen, Aufsätze, Vorträge, Jury- und Lehrtätigkeit.

Sie studierte Kunstgeschichte, Archäologie, Volkskunde sowie Kulturanthropologie und europäische Ethnologie in Würzburg und Frankfurt am Main. Sie promovierte 1982 bei Harald Keller zum Thema „Die Entwicklung des figürlichen Kindergrabmals vom Mittelalter bis zum Ende der Hochrenaissance“.

Ihre kuratorische Arbeit ist programmatisch auf die Themen Kunsthandwerk und angewandte Kunst ausgerichtet. Wesentlich ist ihr die Untersuchung künstlerischer Vorgehensweisen, wie die Fragestellung von Material und Technik als Medium des künstlerischen Ausdrucks.

arnoldsche art Publishers - Franz Bette (Sabine Rinde (Hg.))
arnoldsche art Publishers – Franz Bette

Schreibe einen Kommentar