Tsareva, Elena

geboren in Leningrad

Abschluss an der Oriental Faculty of the State Leningrad’s University

Arbeitete über 30 Jahre lang als Kuratorin für zentralasiatische Sammlungen am Russischen Ethnographischen Museum, später als Kuratorin für Teppich und Filz. Ihr Schwerpunkt liegt auf ethnografischer Textilkunst aus Zentralasien, im Besonderen auf der Turkmenischen Teppichknüpfkunst.

Ihre Dissertation verfasste sie über die traditionelle Teppichknüpfkunst der Turkmenen als historische Quelle.

2002 erhielt sie eine Anstellung am Anthropologischen und Ethnografischen Museum der Russian Academy of Sciences (MAE). Ist dort die leitende wissenschaftliche Spezialistin der Abteilung Süd- und Südwestasien, Leiterin des monatlich stattfindenden Textil-Seminars und Kuratorin der Ausstellung über den Nahen Osten und der Foto-Sammlungen.

Seit Jahren widmet sie sich den archäologischen Textilien aus Eurasien mit Schwerpunkt auf der Herkunft und der Entwicklung der Teppichknüpfkunst.

Seit 1976 ist nimmt sie an den „International Conferences on Oriental Carpets“ (ICOC) teil, wo sie 1978 Mitglied wurde und heute im Akademischen Komitee sitzt und Konferenzen über Textilien und Kleidung organisiert.

Seit 1984 ist sie mitwirkende Herausgeberin des Magazins „HALI“, das sich mit Teppichen, Textilien und Islamischer Kunst beschäftigt.

Sie ist Autorin vieler Publikationen, hält Vorträge über die Geschichte der Textilkunst, und stellt über die Kultur der Menschen in Eurasien aus.

Außerdem ist sie Organisatorin und Teilnehmerin archäologischer und ethnografischer Ausstellungen zu Zentralasien, Süd- und Westsibirien und Osteuropa.


Autorin unserer Publikation: TURKMEN CARPETS

Schreibe einen Kommentar