Ausstellung: Gabi Veit

Creatura | Geschöpf
Galerie Prisma, Südtiroler Künstlerbund, Bozen (IT), 17.5.–8.6.2019

Wassily Kandinskys Bauhausbuch Punkt und Linie zu Fläche (1926) war dem Formenkanon der Moderne gewidmet. Die Künstlerin Gabi Veit entdeckt ihrerseits Linie und Kreis als die grundlegenden Formen des Alltagsobjekts Löffel und lässt sich zu einer annähernd unendlichen Vielfalt an Metallobjekten inspirieren. Sie spielt mit der Symbolik von Fülle und Leere, von Nehmen und Geben, von Gebrauch und Anschauung. Jedes ihrer Objekte zeugt von unerschöpflicher Fantasie und fröhlicher Gestaltungslust: So entdecken wir Köpfe und Körper, Stiele und Beine, Blüten, Früchte gar und Blätter. Kastagnetten gleich tanzen sie aus der Reihe, treten in Kommunikation mit dem Betrachter und der Benutzerin.

Anlässlich ihrer Ausstellung im Südtiroler Künstlerbund ist Gabi Veits Monografie Creatura | Geschöpf in unserem Programm erschienen.
Arnoldsche Art Publishers Gabi Veit

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.