Andreas Gut / Frieda Dörfer / Hochschule Pforzheim (Hg.)

PRÄGEN, STANZEN, GUILLOCHIEREN

Die zeitgenössische Schmuckmanufaktur


BLICK INS BUCH


156 Seiten
18 x 24 cm, 37 Abb. in Farbe und 98 in Schwarz-Weiß. Softcover.
Deutsch / Englisch

CHF28.00 inkl. MwSt.



ISBN 978-3-89790-510-8 Kategorie:

Beschreibung

Prägen, Stanzen, Guillochieren sind Techniken, die nahezu vergessen sind.
Diese bahnbrechenden Verfahren manufaktureller Schmuckgestaltung waren
für den Aufschwung der Pforzheimer Schmuckindustrie im 19. Jahrhundert
ausschlaggebend. Heute leben sie im zeitgenössischen Schmuck wieder
auf. Das Projekt „Manufakturelle Schmuckgestaltung“ fördert die Tradierung
von Erfahrungswissen durch die Zusammenarbeit von Handwerkern
und Designern aus drei Generationen.

VIDEO

Einen Clip über die Pforzheimer Herstellungstechniken finden Sie online.

Für dieses Engagement hat die Deutsche UNESCO-Kommission das
Pforzheimer Projekt 2015 ins Register „Gute Praxisbeispiele zur Erhaltung
immateriellen Kulturerbes“ aufgenommen. Das Buch zeigt einen Ausschnitt
dieser Erfolgsgeschichte anhand von Archivmaterial, Interviews mit alten
Meistern, erklärt die Funktionsweise der Maschinen und zeigt viele Beispiele,
wie die traditionellen Techniken Prägen, Stanzen, Guillochieren
in der zeitgenössischen Schmuckkunst verwendet werden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „PRÄGEN, STANZEN, GUILLOCHIEREN“

Das könnte Ihnen auch gefallen...