Katalog

arnoldsche Art Publishers Programm
Herbst/Winter 2024

Die Publikation Kindred Spirits präsentiert japanische Keramiken im chinesischen Stil des 19. und 20. Jahrhunderts und zeigt die künstlerischen, kulturellen und gesellschaftlichen Verbindungen zwischen China und Japan beispielhaft auf. Der Schmuck der New Yorker Juweliere Marcus & Co. wird in der gleichnamigen Publikation untersucht, wobei die künstlerische und technische Rafinesse dieser Glanzstücke des Jugendstils und Art Déco besonders herausgearbeitet wird. Die Arbeiten des Fotografen Joachim Baldauf  stehen im Vordergrund der Publikation Walpurgisnachtstraum und beflügeln unsere Fantasie in spektakulärer Art und Weise.

In ihrer Vielfältigkeit zeigen uns diese drei Bücher sowie die vielen weiteren Neuerscheinungen aus unserem breitgefächerten Verlagsprogramm, wie die Kunst den unerschöpflichen Raum menschlichen Seins in all seinen Facetten bespielt und sichtbar macht.

KATALOG ANSEHEN

arnoldsche Art Publishers Programm
Frühjahr/Sommer 2024

Seit drei Jahrzehnten steht unser Programm dafür, Kunst und Kultur aus der ganzen Welt zu zeigen, was alle Glaubensrichtungen selbstverständlich miteinschließt. In unseren Novitäten und unserer Backlist finden Sie Schmuck aus Israel, Holzarbeiten aus Ägypten, buddhistische Mandalas, südafrikanische Malerei, bayerisches Kunsthandwerk und vieles mehr. Die Künstler:innen und Gestalter:innen dieser Werke – seien sie zeitgenössisch oder historisch – beweisen, dass Kunst ohne kulturelle Kontexte gar nicht möglich ist. Jede Kultur und jede Religion leistete und leistet ihren Beitrag für eine vielfältige, bunte und lebenswerte Welt.

KATALOG ANSEHEN

arnoldsche Art Publishers Programm
Herbst/Winter 2023

Viele unserer Publikationen dokumentieren öffentliche oder private Sammlungen. Damit lösen wir die Kunst aus ihren Sammlungsräumen, verorten und bewahren sie – und präsentieren sie einem breiten Publikum. In unserem Herbstprogramm erlaubt Morgan – The Collector tiefe Einblicke in die schillernde Persönlichkeit des US-amerikanischen Großindustriellen J. Pierpont Morgan und dessen im ausgehenden 19. Jahrhundert entstandene Sammlung. Majapahit präsentiert die faszinierenden Terrakotten einer fast unbekannten Kultur aus Indonesien. Die von Sammler:innen immer mehr geschätzte Welt der künstlerischen Keramik ist durch Monografien zu Claude Champy und Johannes Nagel repräsentiert. Ganz in unserer verlegerischen Tradition stehen wir mit dem Band zum 150-jährigen Bestehen des Industriedenkmals Jakob Bengel in Idar-Oberstein und SALIR, einer Publikation über das klassische Sammelgebiet Murano-Glas.

KATALOG ANSEHEN

arnoldsche Art Publishers Programm
Frühjahr/Sommer 2023

Auch in diesem Frühjahrsprogramm präsentieren wir wieder ganz besondere Schmuckstücke. Auf den folgenden Seiten stellen wir Bücher über frühe Stahlrohrmöbel des Bauhauses, die geheime Kunst des Polsterns, zu extravagantem Handschuh-Design oder über die faszinierenden Perlschmuckarbeiten, den Messages, der afro-amerikanischen Künstlerin Joyce Scott vor.

Entdecken Sie einzigartige und eigensinnige Kunstwerke sowie starke Frauen.

KATALOG ANSEHEN

arnoldsche Art Publishers Programm
Herbst/Winter 2022

Hier finden Sie die Informationen zu unseren Neuerscheinungen für den Herbst / Winter 2022. Im kommenden Halbjahr steht unser Programm im Zeichen des Humanismus. So freuen wir uns auf die Publikation des Schmuckmuseums Pforzheims anlässlich des diesjährigen 500. Todestages von Johannes Reuchlin, aber auch auf die Betrachtung des Mandalas als Ausgangspunkt einer heiligen Geometrie, die ihren Eingang in die Kunst- und Architekturgeschichte findet.

Entdecken Sie diese und weitere Titel auf unserer Homepage oder in unserem aktuellen Prospekt!

KATALOG ANSEHEN

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.