Schmuck

Im Bereich der Schmuckkunst bzw. des Autorenschmucks ist Arnoldsche Art Publishers der weltweit führende Verlag. Künstler, die zu den Begründern des Autorenschmucks zählen (Friedrich Becker, Anton Cepka, Bruno Martinazzi) haben im Programm ebenso ihren festen Platz wie längst etablierte Ikonen (Otto Künzli, Bernhard Schobinger) oder aufstrebende Künstler dieses Genres (Annamaria Zanella, David Bielander). Auch Standardwerke zu bedeutenden Sammlungen und Galerien (Ornament as Art, Barbara Cartlidge and Electrum Gallery) oder zu besonderen Themenfeldern (Jablonec ’68, Jewellery in Israel) sind wichtiger Teil des Verlags-Portfolios. Schmuck an der Grenze zur Bildenden Kunst (Gisbert Stach, Caroline Broadhead) und Untersuchungen zum Juwelierschmuck (Royal Rubies, Grossé + Bijoux Christian Dior) erweitern das Thema Autorenschmuck in beide Richtungen. In der Reihe Schmuck Denken und in Publikationen wie On Jewellery hat der Verlag darüber hinaus wichtige Untersuchungen zur Theorie des Schmucks im Programm.

Under these unusual circumstances, with exhibitions, galleries and our favourite book shops closed – and whilst we are all recommended to maintain social distancing – we think our beautiful art publications could be the perfect way to get through this uncertain period.

30% off all purchases and free delivery with code

STAYHOME

EU, UK, Switzerland, Norway, US & Canada only. Not valid for fixed price books in Germany and Austria

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.