Heinrich Pudor

DOKUMENTE ZUM JUGENDSTIL

Modernes Kunstgewerbe 1902–1908




Mit einer Einführung und kommentiertem Register von Horst Makus. 256 Seiten
22,5 x 32 cm, ca. 1.200 Abbildungen. Hardcover mit Schutzumschlag.
Deutsch / Englisch

78,00 inkl. MwSt.



ISBN 978-3-89790-355-5 Kategorie:

Beschreibung

1902 wurde das Magazin „Dokumente des Modernen Kunstgewerbes“ erstmals vorgestellt. Es erschien bis 1908, verteilt auf fünf inhaltlich gegliederte Serien, ausnahmslos in aufwendiger Ausstattung und mit zahlreichen hervorragenden Abbildungen. Durch den kleinen Kreis der Abonnenten blieben die „Dokumente des Jugendstils“ bis heute weitgehend unbekannt. Doch handelt es sich bei ihnen um einen einzigartigen Fundus von Jugendstil-Objekten, der sowohl namhafte wie auch bislang unbehandelte Entwerfer und Hersteller ebenso wie unbekannte Schaffensseiten renommierter Künstler präsentiert.

Die jetzt vorliegende Neubearbeitung macht Dokumente des Jugendstils endlich zugänglich. Auf rund 1.200 Abbildungen werden über 1.500 Einzelobjekte der deutschen und internationalen Jugendstil-Kunst in einer neuen Zusammenstellung gezeigt: Möbel, Metall, Glas, Keramik, Schmuck sowie Textil-, Plakat- und Buchkunst. Ein um Künstlerbiographien und Firmengeschichten erweitertes Register mit rund 500 Nennungen erlaubt einen schnellen Zugriff: Die gezielte Suche, Auffindung und Identifizierung von Objekten ist nun möglich!
Herausgeber und Autor war Heinrich Pudor (1865–1943), der heute nur noch als völkischer Literat und Publizist bekannt ist. Seine „Dokumente des Modernen Kunstgewerbes“ zeichnen sich hingegen durch einen konsequenten Sachbezug und eine weltanschauliche Neutralität aus. Heinrich Pudors umfangreiche publizistischen und gesellschaftlichen Aktivitäten um die Jahrhundertwende reichten vom Nudismus, dem Vegetarismus und der Ernährungsphysiologie über die Sozial- und Kulturpolitik und die Sexualwissenschaft
bis hin zur Musikgeschichte sowie Sprachgeschichts- und Vorzeittheorien.

Mit dieser Neubearbeitung der „Dokumente des Modernen Kunstgewerbes“ liegt ein für alle am Jugendstil Interessierten unentbehrliches Standardwerk wieder vor. Die große Auswahl an Abbildungen und Texten, die sonst nicht behandelte Entwerfer und Hersteller ebenso berücksichtigt wie unbekannte Schaffensseiten bekannter Künstler, machen diese Publikation zu einem unentbehrlichen Quellenwerk zur angewandten Kunst aus Jugendstil und Art Nouveau.


 

PRESSESTIMMEN

And because this book covers both famous and obscure designers and manufacturers, it’s an outstanding new source for the Art Nouveau enthusiast. Rosemary T. Smith, Style 1900, 16.4.2012

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „DOKUMENTE ZUM JUGENDSTIL“

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.