Ida Bringedal, Haugar Kunstmuseum (Hg.)

ELISABETH VON KROGH

Retrospective / Prospective
Ceramics 1972–2024


BLICK INS BUCH


Mit Beiträgen von Ida Bringedal und Kjersti Solbakken
248 Seiten, 21,5 x 28,5 cm, 112 Abb.
Englisch / Norwegisch

 38,00 inkl. MwSt.



Haugar Kunstmuseum, Tønsberg (NO), 27.1.–20.5.2024
ISBN 978-3-89790-718-8 Kategorien: ,

Beschreibung

Elisabeth von Krogh (geb. 1947) ist seit mehreren Jahrzehnten eine der führenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Keramik in Norwegen. Ihre Werke wurden von zahlreichen norwegischen Sammlungen erworben und ihr künstlerisches Schaffen ist auch außerhalb der Kunstwelt bekannt.

Es ist eine Herausforderung, von Kroghs Werke zu beschreiben, ohne dabei auf vermeintliche Klischees zurückzugreifen. Wie kann man vermitteln, dass etwas gleichzeitig spielerisch und farbenfroh, aber auch ernst und komplex ist? Die Ambiguität der Werke ist deren Stärke, und der Begriff „spielerisch“ – der für einen positiven und zivilisierten Aspekt der Menschheit steht – erhält in Elisabeth von Kroghs fantastischem Reich eine neue Dimension. Das Spiel ist, ähnlich wie die Keramik, einer der wenigen Bereiche, in dem Körper und Geist gleichzeitig gefordert sind. Diese erste umfassende Monografie über Elisabeth von Krogh dokumentiert ihr Schaffen der letzten 50 Jahre – Retrospektiv; mit reichem Formenspiel eröffnet ihr Werk utopische R.ume – Prospektiv.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „ELISABETH VON KROGH“

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.