Susanne Altmann / Karl Bollmann

MARGIT JÄSCHKE

Kairos




160 Seiten
20 x 28 cm, 132 Abb., Steifbroschur
Deutsch / Englisch

 38,00 inkl. MwSt.

Mai 2022

GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig (DE), 5.5.–25.9.2022; Schmuckmuseum Pforzheim (DE), 9.12.2022–16.4.2023; Galerie Biró. München (DE), March–April 2023; Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (DE), November 2023 – April 2024
ISBN 9783897906587 Kategorien: ,

Beschreibung

Margit Jäschke (*1962) lebt und arbeitet als freie Künstlerin in Halle an der Saale. Dort studierte sie in den 1980er-Jahren im Fachbereich Schmuck an der Burg Giebichenstein. Ihre Werke – Schmuck, Zeichnungen und Objekte – zelebrieren den besonderen Augenblick der Inspiration, den Ursprung aller Kreativität. Sie überrascht ihr Publikum mit ihrer ganz eigenen „Poesie der Dinge“. So steht auch der Titel der Publikation sinnbildhaft für ihr Œuvre: Kairos ist der griechische Gott des glücklichen Zeitpunktes, der nur für einen kurzen Moment an seiner Stirnlocke zu fassen ist. Es ist jener kostbare Augenblick, den Margit Jäschke ergreift und der sie zu eindrucksvollen Arbeiten inspiriert.
Entdecken Sie das facettenreiche Werk die der bedeutenden Künstlerin, das die Trennung der Genres Schmuck, Malerei und Skulptur im zarten Duktus überwindet.

Mit weiteren Beiträgen von Patti Bleicher und Olga Zobel.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „MARGIT JÄSCHKE“

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.