Barry Friedman (Hg.)

MICHAEL GLANCY

Infinite Obsessions




228 Seiten
29 x 27 cm, 380 Farbabbildungen. Hardcover mit Schutzumschlag. Text in Englisch.
Englisch

49,80 inkl. MwSt.



ISBN 978-3-89790-344-9 Kategorie:

Beschreibung

Michael Glancy gilt als bedeutender Erneuerer auf dem Gebiet des Studioglases. Nach einem Studium bei Dale Chihuly, einem weltweit bekannten Glaskünstler, fand er in der Kombination verschiedener Techniken seinen eigenen künstlerischen Ausdruck: Glancy arbeitet mit kaltem Glas, das er durch Sandstrahlen und Ätzen modelliert und durch Elektroformen mit Kupfer, Silber oder Gold beschichtet.

Elegant und zugleich außergewöhnlich in ihrer Qualität und Schönheit, enthüllen Michael Glancys Skulpturen sein Streben nach Perfektion: Fasziniert von mikroskopischen Landschaften, übersetzt er Zellstrukturen und geologische Schichtungen in eindrucksvolle skulpturale Objekte. Ihre geätzten Gitterstrukturen erinnern an Längen- und Breitengrade, während die organisch gewellten Gefäße auf topographische Erhebungen anspielen. Die ihm eigene Art der Präsentation – einer flachen Glasplatte als skulpturaler Basis, welche das auf ihr stehende Gefäß begleitet und kommentiert – ist zu Glancys Markenzeichen geworden. Es scheint, als entfalte sich das zweidimensionale Universum der Platten und krümme sich in ein dreidimensionales Gefäß. Diese Transformation und sein Interesse an den Naturwissenschaften verorten Glancys Werk zwischen der Praxis der Alchemie – am Schnittpunkt von Physik und Metaphysik – und konzeptioneller Kunst.

Michael Glancy ist mit seinen Arbeiten in zahlreichen internationalen Museen und Sammlungen vertreten. Seit 1982 lehrt und arbeitet er an der Rhode Island School of Design in Providence, USA.

Michael Glancy zählt zu den wichtigsten Vertretern des Studioglases in den USA. Die Publikation präsentiert seine jüngsten Arbeiten, die sich durch anmutige Komplexität, verblüffende Originalität und souveräne Kunstfertigkeit in der Kombination verschiedener Techniken der Glasbearbeitung mit dem Verfahren des Elektroformens auszeichnen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „MICHAEL GLANCY“

Das könnte Ihnen auch gefallen...

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.