Seladon in Zürich

Seladon im Augenmerk
Völkerkundemuseum der Universität Zürich, 24.11.2019–22.11.2020
Eröffnung: Sonntag, 24.11.2019, um 11:30 Uhr

Spätestens seit dem 9. Jahrhundert ist die Provinz Zhejiang in China bekannt für das Seladon-Porzellan mit seinen in vielfältigen Grün- und Blautönen schimmernden Oberflächen. Die erste Blütezeit erlebte das Seladon aus Longquan vom 11.–14. Jahrhundert: Es fand Eingang in die kaiserlichen Sammlungen und wurde in die ganze Welt exportiert. Danach geriet das Handwerk bis Ende des 19. Jahrhunderts fast in Vergessenheit. Erst in den 1950er-Jahren konnte es über die Etablierung von staatlichen Fabriken wiederbelebt werden. Eine erste Generation junger Keramiker und nun auch Keramikerinnen wuchs heran. Erfolgreich positionierten sich nun einige von ihnen auch unter dem Siegel UNESCO-Weltkulturerbe und innerhalb des chinesischen Systems des Kulturerbeschutzes, als national anerkannte MeisterInnen mit ihren Seladon-Glasuren der Spitzenklasse. Sie alle sind GlasurliebhaberInnen, immer auf der Suche nach dem perfekten Seladon.
Die Ausstellung im Zürcher Völkerkundemuseum bietet ethnologische Einblicke in Geschichte, Technologie und Wissen in der Seladon-Metropole Longquan.

Die umfassende Publikation zum Thema ist unserem Programm erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Under these unusual circumstances, with exhibitions, galleries and our favourite book shops closed – and whilst we are all recommended to maintain social distancing – we think our beautiful art publications could be the perfect way to get through this uncertain period.

30% off all purchases and free delivery with code

STAYHOME

EU, UK, Switzerland, Norway, US & Canada only. Not valid for fixed price books in Germany and Austria

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.