Seladon – virtuelle Eröffnung in München

Museum Fünf Kontinente, München
7. Mai – 7. November 2021

China kennt verschiedenartige Porzellane, die mit lokalen Tonarten und Erden seit Jahrhunderten in spezialisiertem Handwerk hergestellt werden. Dazu zählt das in vielfältigen Grün- und Blautönen schimmernde Seladon, in dem sich die tief grünen Landschaften und der blaue Himmel der Provinz Zhejiang im Südosten Chinas spiegeln. Diesem jadeähnlichen Porzellan und den Fertigkeiten seiner Meister:innen widmet sich die Ausstellung »Seladon im Augenmerk: Jadegleiche Porzellane und ihre Meister:innen in Longquan, China«, die als Produktion des Völkerkundemuseums der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Anette Mertens (Berlin) nun im Münchner Museum Fünf Kontinente gezeigt wird.
Die Ausstellung bietet ethnologische Einblicke in Geschichte, Technologie und Wissen in der Seladon-Metropole Longquan und präsentiert Spitzenstücke von achtzehn Seladon-Meister:innen.

In unserem Programm ist bereits zur Züricher Ausstellung ein reich bebildeter Begleitband zur Geschichte des Seladon in Longquan erschienen, in dem auch die zeitgenössischen Meisterwerke vorgestellt werden.

Die Ausstellungseröffnung wird am 6. Mai um 19 Uhr als Online-Veranstaltung stattfinden und auf dem YouTube-Kanal des Museums übertragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Freuen Sie sich auf folgende Redner:innen:
Dr. Uta Werlich

Direktorin des Museums Fünf Kontinente
Prof. Dr. Mareile Flitsch
Direktorin des Völkerkundemuseums der Universität Zürich
Mao Weijie 
Seladon-Meister
Anette Mertens
Kuratorin
Marius Mertens
Filmemacher
Franca Wohlt
Fotografin

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.