Jochen Amme HISTORISCHE BESTECKE II
Jochen Amme

HISTORISCHE BESTECKE II

Supplement zu AMME 2002
224 Seiten
24,5 x 32 cm, 100 Bildtafeln Hardcover mit Schutzumschlag.
Deutsch
ISBN: 978-3-89790-261-9

TITEL VERGRIFFEN

2002 hatte die ARNOLDSCHE das umfangreiche Werk des Sammlers und Autors,
Jochen Amme
, Historische Bestecke (672 Seiten, 450 Farbtafeln), herausgebracht. Jetzt präsentiert unser Verlag den Ergänzungsband (Supplement).

Das jetzt vorliegende Supplement zu AMME 2002 ist in 9 Kapitel gegliedert, wobei der Autor den Schwerpunkt einerseits auf mittelalterliche Themen gelegt hat, so z.B. Zwischen römischer Kaiserzeit und Ende des Hochmittelalters und Spätmittelalter, 13./14. Jahrhundert bis Anfang 16. Jahrhundert, andererseits auf die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts (bis Postmoderne). Diese überraschende und eigenwillige „Spreizung“ zwischen Mittelalter und Postmoderne verleiht diesem neuen Buch eine spannungsreiche Aktualität. Denn Themen zum Mittelalter stoßen in unseren Tagen auf lebhaftes Interesse und die Nach- oder Postmoderne wird nicht nur unter kunsthistorischen, sondern auch unter philosophischen Aspekten thematisiert.

Der Autor belegt anhand einiger Beispiele, dass die Postmoderne mit ihren zum Teil skulpturalen und archaisierenden Formen in überraschender Weise eine große Nähe zur Frühzeit findet. Die Bestecke des Jugendstils und der Neuen Sachlichkeit erweitern den Bestand der Ausgabe von 2002 systematisch: Neue Muster wurden in die Sammlung aufgenommen und bereits vorhandene Muster konnten ergänzt werden.

Schon in der Publikation AMME 2002 überzeugte der Verfasser durch seine Fähigkeit, seinen Sammlungsbestand bildhaft in historischer Abfolge zu strukturieren und sein Sammlungsgebiet auf hohem Niveau wissenschaftlich zu durchdringen. Er hat Maßstäbe gesetzt, denen er auch in diesem Buch erneut gerecht wird.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis zu Cookies

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.